Um dem Neubau des Gemeinde-und Pfarrzentrums in Meggenhofen ein weiteres identifikationsstiftendes
Moment hinzuzufügen, wurde zuerst die Straßenkarte der Ortschaft auf den neuen Dorfplatz gezeichnet,
um dann die Bevölkerung der Gemeinde für einen Nachmittag einzuladen, an einer gemeinsamen Aktion teilzunehmen.
Durch eine Fotografie von oben entsteht ein Bild, das die lebendige und aktive Gemeinde abbildet,
die entlang der Straßenkarte die Plätze ihrer Wohnungen und Häuser einnimt.
Das Bild ist im Treppenhaus des Gemeindezentrums zu sehen.


The population of a community was invited to participate in a joint action for an afternoon. 
The road map of the village was drawn on the new village square. 
Taking a photograph from above formed an image depicting the vibrant and active community, 
standing upon the places of their homes. This image was then displayed in the community center.



Wir stehen auf unsere(r) Gemeinde

We‘re standing on our village, Meggenhofen 2010



oh_100513_6975_52


1. schriftliche Einladung:
Liebe Bewohner und Bewohnerinnen der Gemeinde Meggenhofen,

im Rahmen des Kunst am Bau Projekts für die künstlerische Gestaltung des neu erbauten Gemeindezentrums, werde ich das Projekt

Wir stehen auf unsere(r) Gemeinde realisieren.

Ausgangsmaterial:
Für das Projekt steht die Strassenkarte von Meggenhofen im Mittelpunkt. „Wir stehen auf unsere(r) Gemeinde“, das bedeutet, dass die ganze Gemeinde und Pfarrei Meggenhofen zum Mitmachen eingeladen ist. Damit möchte ich auf den gemeinschaftlichen Prozess verweisen, durch den das Gemeinde- und Pfarrzentrum so geworden ist, wie es jetzt ist: Ein Platz für alle!
Durchführung:
Die Linien der Straßen von Meggenhofen werden auf den Dorfplatz gezeichnet. Die BewohnerInnen nehmen auf der nachgezeichneten Karte ihre Plätze ein, indem sie dort stehen, wo ihr Haus wäre. Der Dorfplatz wird somit zu einer lebendigen Karte. Nachbarn finden sich wieder nebeneinander und gegenüber, weil jeder sein eigenes Haus repräsentiert.
Als Dokumentation wird dann ein Foto von oben gemacht um alle RepräsentantInnen auf der Karte abzubilden. Ein „Tusch“ wird uns dabei helfen, den Blick aller TeilnehmerInnen gleichzeitig nach oben zu richten, damit jeder sichtbar ist.
Die Fotografie wird dann an der grossen Wand im Treppenhaus des Gemeindezentrums aufgehängt und somit für alle präsent sein. Die BewohnerInnen finden sich im Bild wieder und ein weiterer Identifikationspunkt mit dem Haus entsteht, der visuell umgesetzt wurde.




2. persönliche Einladung:
Einladung1Einladung2
Fotodokumentation: Michael Petri



3. Markierung auf dem Dorfplatz:
DSC_0230DSC_0227

DSC_0236DSC_0241




4. Aktionstag
meggenhofen_57meggenhofen_66
meggenhofen_18kleinmeggenhofen_08klein
meggenhofen_82meggenhofen_63meggenhofen_61

Panorama1

Fotodokumentation: Gregor Graf




Kunst am Bau Meggenhofen von Sibylle Ettengruber from Sibylle Ettengruber on Vimeo.



Dokumentationsfilm: Michael Petri

Danke an die Zuordner/In: Andreas Heißl, Verena Prinz