Kuratiert von Dr. Martina Gelsinger, Kunstreferat Diözese Linz

Die Künstlerin beschäftigte sich mit den Sichtlinien, die auf einer höheren Ebene in der Stadt zu ziehen sind. Entlang der vier Himmelsrichtungen suchte sie mehrere Möglichkeiten (Kirchtürme), um diesen Achsen zu folgen. Die bloße Sicht in die Weite, die die Höhe bietet, wird dann in den Ausstellungsraum übertragen und live gesendet. Nur ein Bild in Postkartengröße bleibt übrig, das dann auf Monitoren in der Ausstellungsplattform zu sehen ist. Es verweist auf den Wunsch nach Höhe und Weite und die Sicht die dahinter steckt oder auch darüber steht. Sie wird aber fokussiert auf ein Minimum.“

installation_3_web
crowd_1_webscreen_1_web